Sicher und erfolgreich mit Bitcoins handeln und spekulieren

Die virtuelle Währung Bitcoin bietet Vorteile in vielerlei Hinsicht. Mit dem Bitcoin lässt sich aber auch Geld verdienen, indem man mit der virtuellen Währung gezielten Handel betreibt. Damit das Risiko bei der Spekulation mit Bitcoins möglichst gering gehalten wird und sich die Chancen auf lukrative Gewinne verbessern, sollten Menschen die mit Bitcoins handeln einige Hinweise beachten.

Für die verschiedenen Transaktionen sollte als erstes ein zentrales Konto eingerichtet werden, denn beim Traden mit Bitcoins muss man manchmal schnell reagieren. Teilt man das zur Verfügung stehende Kapital auf, verringert man das Verlustrisiko. Es ist also zu empfehlen die Bitcoins in kleinen Mengen zu handeln, wobei Gewinne in Bitcoins und in Dollar bzw. Euro erzielt werden sollten. Vor der Gewinnauszahlung auf das Bankkonto lohnt sich ein Gebührenvergleich der Umtauschbörsen und Zahlungsmethoden, es ist auch sinnvoll die aktuellen Preise der verschiedenen Umtauschportale zu beobachten und zu vergleichen. Auch beim Handeln mit Bitcoins gilt: „Vorsicht ist besser als Nachsicht“. Ein überstürztes Handeln verbaut vielleicht die Chance auf profitable Gewinne. Wer lernt den möglichen Kursverlauf vorauszuahnen, der ist klar im Vorteil.

Die verschiedenen Börsen und Marktplätze für Bitcoins bieten auch verschiedene Vor- und Nachteile. Bei manchen kann man sogar kostenlos Bitcoins kaufen, muss dann allerdings sehr lange warten bis das Geld überwiesen wird und in Bitcoins umgewandelt werden kann. Bei anderen Marktplätzen und Börsen ist hingegen ein sofortiger Erwerb möglich. Häufig ist der Einstieg unübersichtlich und recht mühsam, da die Handelsplätze häufig schnell, dafür aber mit schlechter Handhabung für den Nutzer online gegangen sind. In der Regel kann man nach der Registrierung sofort mit dem Handel beginnen.

Die Sicherheit steht auch beim Kaufen und Verkaufen von Bitcoins im Vordergrund, da die meisten Umtauschplätze keinen hundertprozentigen Schutz gewährleisten können. Daher ist es ratsam die realen Geldwerte auf dem zentralen Konto zu lagern, Bitcoins sichert man am besten auf einem USB-Stick.

Mittwoch, 31. August, 2011