Bitcoin: vereinfacht Überweisungen und eignet sich als Geldanlage

Bitcoins sind eine virtuelle Währung, welche als anerkanntes Zahlungsmittel in vielen verschiedenen Lebensbereichen eingesetzt werden kann. Dabei basieren Bitcoins auf dem so genannten Peer-to-Peer-System. Dies bedeutet, dass der eigentliche Wert jedes einzelnen Bitcoin sich aufgrund des Zusammenspiels von Nachfrage und Angebot berechnen lässt.

Mit Bitcoins sind für Verwender einige große Chancen verknüpft. Denn aktuell kann über Bitcoins sowohl bei Einkäufen im Internet bezahlt werden, wie auch dirket vor Ort, wie beispielsweise in teilnehmenden gastronomischen Betrieben oder Hotels. Ein Vorteil, welcher vor allem von Verbrauchern stark gewichtet wird, ist die Anonymität, denn das Bezahlen über Bitcoins funktioniert vollständig Pseudonym. Des weiteren wurde das System so aufgebaut, dass in der Regel für eine Bezahlung kaum Gebühren anfallen.

Eine weitere Chance durch den Bitcoin besteht vor allem für Anleger. Denn wer an einem Marktplatz oder einer Börse mit der virtuellen Währung Geld verdienen möchte, hat aktuell gute Möglichkeiten dazu. Seitdem Bitcoins gehandelt werden, hat sich der Kurs enorm erhöht. Diese Anlageform ist allerdings spekulativ und erfordert ein gutes Gespür, vor allem risikofreudige Anleger können von Bitcoins als Geldanlage profitieren.

Das Risiko der Bitcoins besteht jedoch für viele darin, dass die Transaktionen anonym statt finden. Es wurden auch in der Vergangenheit zahlreiche Stimmen laut, welche ihre Sorge darüber äußerten, dass der anonyme Transfer Geldwäsche, kriminelle Geschäfte oder auch die Schattenwirtschaft begünstigen und unterstützen würden. Allerdings haben sich diese Sorgen in den letzten Monaten als unhaltbar erwiesen.

Die Zahlung per Bitcoin bietet ein hohes Maß an Sicherheit bei der Überweisung. Sie gelten als fälschungssicher, die Transaktionskosten sind gering und Überweisungen werden schnell ausgeführt. Vorteile und Chancen, die zahlreiche zufriedene Nutzer nicht mehr missen wollen.

Samstag, 11. Februar, 2012